EINE KURZE GESCHICHTE DER CO2-EMISSIONEN

Die Fachhochschule Potsdam und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung haben Daten zur CO2-Emission der letzten 200 Jahre in einem kurzen Video visualisiert. In nur 8 Minuten wird ein Bogen vom Beginn der industriellen Revolution zum Pariser Klimaabkommen gespannt und vor allem die Rolle Europas im globalen Klimaschutz hervorgehoben. Eine Reihe weiterer Aspekte ist in äußerst ansprechenden…

KLEINE ZEITUNG BERICHTET

Unser Windpark hat mit seinen Kunstwerken regionales Interesse geweckt. Die Kleine Zeitung berichtet im Lokalblatt und online: Drei Windräder angemalt: Aus dem Windpark wird ein Kunstpark Zuerst als Schutz für Vögel gedacht, wurde im Windpark nun bereits das dritte Windrad künstlerisch gestaltet. Von Marco Mitterböck | 15.00 Uhr, 22. Juli 2017 Ob die Investitionssumme von…

STROMMIX EUROPAS IN ECHTZEIT

Tomorrow hat ein neues Projekt gestartet! Auf electricitymap.org können die CO2 Emissionen der eurpäischen Elektrizitätsproduktion in Echtzeit abgerufen werden. Einfach auf ein Land klicken und den Strommix der aktuell erzeugt wird beobachten!

DIE SUCHE NACH NEUEN STANDORTEN

2013 hat die Steiermärkische Landesregierung das Entwicklungsprogramm für den Sachbereich Windenergie einstimmig beschlossen. Ziel ist der raumverträgliche Ausbau der Windenergie in der Steiermark, um einen erhöhten Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern zu ermöglichen. Dabei wurde unter anderem der in diese rechtsverbindlichen Plandarstellung rot dargestellte Hochpürschtling als Vorrangzone für die Errichtung und Erweiterung von Windparks…

KUNSTPROJEKTE

Im Sommer 2016 haben wir beschlossen heimischen Künstlern die Möglichkeit zu bieten, unsere Windräder zu gestalten.  

WANDERN UND PILGERN

Mitten im Windpark Hochpürschtling treffen zwei der wichtigsten Weitwanderwege Österreichs aufeinander : der Mariazeller Pilgerweg (Nr. 06A) und der Zentralalpenweg (Nr. 02). Wie in der untenstehenden Karte ersichtlich, führen beide Routen an bemalten Windrädern und dem im Juni 2017 frisch eingeweihten, restaurierten Walserkreuz vorbei. In unmittelbarer Umgebung befindet sich auch das Schutzhaus Stanglalm, das vom…

WINDPARK-ERÖFFNUNG

Tausende Gäste bei Eröffnung (Artikel von Gustl Damberger auf http://www.meinbezirk.at vom 30.10.2013, abgerufen am 2.3.2017) Gut 4.000 Gäste folgten am Nationalfeiertag der Einladung zur Eröffnungsfeier des Windparks Hochpürschtling in 1.490 Meter Seehöhe im Gebiet der Stanglalm. Beim Festakt stellten Hellfried Hainzl als Geschäftsführer der Windheimat GmbH und Mitgesellschafter Patrick Bubna-Litic die Leistungen der Anlagen vor….

BAUPHASE

Die bauliche Infrastruktur des Projekts besteht aus der Zufahrtsstraße zum Windpark, den windparkinternen Transportstraßen, den Kranstellplätzen und den Fundamenten. Der Transport der Windkraftanlagen erfolgte über die Schanzsattelstraße L 114. Der Ortskern von Stanz wurde dabei über ein bestehendes Sägewerksgelände umfahren. Etwa 700 m vor dem Schanzsattel zweigte der Transportweg auf einen bestehenden Forstweg ab und führte weiter…

VON DER IDEE ZUR PLANUNG

WARUM DIESER STANDORT Die Ausläufer der Ostalpen bieten sich aufgrund der sehr guten Windverhältnisse für die Nutzung der Windenergie besonders an. Die günstigen Voraussetzungen der vorhandenen Infrastruktur liegen einerseits in der Nähe zum Umspannwerk Mitterdorf und den vorhandenen großen Stromverbrauchern im Mürztal sowie andererseits in der guten Erreichbarkeit des Standorts über die bestehende Landesstraße L114 zum…

ECKDATEN

ZAHLEN UND FAKTEN Windpark Hochpürschtling: 9 Windkraftanlagen REpower MM92 mit je 2.050 kW Nennleistung Gesamte Nennleistung: 18.450 kW Nabenhöhe:  100 m Rotordurchmesser:  92,5 m Energieertrag: 45 Millionen kWh pro Jahr Entspricht dem Stromverbrauch von rund 12.000 Haushalten CO2 – Einsparung: 30.000 to/Jahr Investitionssumme: € 27.000.000,–   DER STANDORT Der Standort des Windparks befindet sich im…